Willkommen auf der Website der Schule Horgen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF

AufgabenhilfeNach oben

Die unentgeltliche Aufgabenhilfe dient Schülerinnen und Schülern der Primar- sowie Sekundarstufe, die bei der selbständigen Erledigung der Hausaufgaben Unterstützung benötigen.

Die Schülerinnen und Schüler werden durch die Eltern oder die Klassenlehrperson (in Absprache mit den Eltern) in der Regel zu Beginn eines Schuljahres angemeldet.

Die Aufgabenhilfe umfasst je nach Anzahl Kinder und deren Stundenplan maximal drei Wochenstunden (jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag).

Kontakt: Schulsekretariat

Berufswahlschule (BWS)Nach oben

Schülerinnen und Schülern, die in ihrer Berufswahl noch unentschlossen sind, steht der Besuch der Berufswahlschule des Bezirkes Horgen in Oberrieden offen. Der Übertritt in die Berufswahlschule erfolgt in der Regel nach Beendigung der obligatorischen Schulzeit. Die Klassenlehrperson fügt der Anmeldung eine Stellungnahme bei. Für den Besuch der Berufswahlschule erhebt die Schule Horgen einen Elternbeitrag von Fr. 2'500.00 pro Schuljahr.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt: Schulsekretariat

ClübliNach oben

Um Blockzeiten gewährleisten zu können, wird vormittags während den schulfreien Stunden das Betreuungsmodell «Clübli» angeboten. Im «Clübli» können die Kinder unter Aufsicht ihre Aktivitäten frei wählen. Sie können spielen, entweder im Zimmer oder auf dem Pausenplatz, allein oder in Gruppen. Es kann gezeichnet, gemalt oder gebastelt werden. Auch das Erledigen von Hausaufgaben ist möglich. Der Besuch ist freiwillig und unentgeltlich.

Das Angebot besteht in allen Schuleinheiten (exkl. Schuleinheit Oberstufe).

Kontakt: Schulsekretariat

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)Nach oben

Der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) ergänzt und unterstützt den Regelunterricht.

Durch die DaZ-Angebote (Anfangs- und Aufbauunterricht) werden Kinder und Jugendliche nichtdeutscher Erstsprache darin unterstützt, ihre Deutschkompetenzen (Hochdeutsch) so aufzubauen, dass sie im Regelunterricht erfolgreich lernen können.

Kontakt: Schulsekretariat

Fachstelle SonderpädagogikNach oben

Die Fachstelle Sonderpädagogik der Schule Horgen ist Anlaufstelle für Schulpflege, Schulleitungen, Lehrpersonen und Eltern im Bereich Sonderpädagogik. Sie wirkt mit bei Entscheiden über sonderpädagogische Massnahmen und hat die fachliche Führung des sonderpädagogischen Personals inne. Sie beaufsichtigt im Auftrag der Schulpflege die Förderung aller Sonderschülerinnen und Sonderschüler und überprüft das sonderpädagogische Angebot der Schule Horgen.

Familienergänzende AngeboteNach oben

Familienergänzende Angebote finden Sie unter Familienergänzende Betreuung.

Kontakt: Familienergänzende Betreuung

Ferien und schulfreie TageNach oben

Die Schulferien der Schule Horgen werden im Voraus auf die kommenden zwei Jahre fixiert und publiziert. Der 1. Schultag im neuen Schuljahr fällt immer auf den Montag der 34. Kalenderwoche. In Horgen sind der Fasnachtsmontag, der Gründonnerstag, der Chilbimontag und der Freitag nach Auffahrt schulfrei. Den aktuellen Ferienplan finden Sie hier.

Die Schulpflege ist bei der Bewilligung von zusätzlichen Dispensationen sehr zurückhaltend.

Kontakt: Schulsekretariat

Ferien- und SkilagerNach oben

Die Schule Horgen bietet während den Sommerferien ein Ferienlager an. Im Winter stehen ein Oberstufen- und ein Mittelstufenskilager im Angebot. Die Daten der Lager werden jeweils in den amtlichen Publikationsorganen und im Internet ausgeschrieben. Zudem geben die Lehrpersonen die Ausschreibungen den Schülerinnen und Schülern in der Schule ab. Das Anmeldeformular kann auf dem Internet heruntergeladen oder bei der Klassenlehrperson bezogen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Dienstleistungen.

Kontakt: Schulsekretariat

FeuerwehrNach oben

Informationen über die Ausbildung "Feuerwehr" an den Kindergärten und Schulen der Gemeinde Horgen erhalten Sie hier.

FrühstückstischNach oben

Eltern, deren Kinder eine Betreuung von 07.00 bis 08.15 Uhr benötigen und im Einzugsgebiet einer Tagesschule wohnen, können für diese Zeit das Betreuungsangebot der Tagesschule beanspruchen. Der Besuch des Frühstückstisches ist kostenpflichtig.

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Schulsekretariat.

Kontakt: Schulsekretariat

Generationen im Klassenzimmer (GiK)Nach oben

In enger Zusammenarbeit von Schulpflege, Pro Senectute und den Delegierten der Lehrerschaft wurden die Rahmenbedingungen für das Konzept „Generationen im Klassenzimmer“ (GiK) ausgearbeitet.

Seit November 2008 steht auch Horgner Lehrpersonen und ihren Schulklassen die Möglichkeit offen, eine Seniorin oder einen Senioren als regelmässigen Gast bei sich im Klassenzimmer zu begrüssen. Auch im Kindergarten und Betreuungsbereich kann von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht werden.

Die Seniorinnen und Senioren unterstützen die Lehrpersonen und das Betreuungspersonal bei ihrer Arbeit und bringen nebst ihrer Lebenserfahrung viel Geduld und Freude am Zusammensein mit Kindern oder Jugendlichen mit. Sie schenken den Schülerinnen und Schülern Zeit, haben ein offenes Ohr für ihre Anliegen, helfen ihnen weiter, ermutigen, üben und erklären.

Die Verantwortung für den Unterricht liegt jederzeit bei den Lehrpersonen und dem Betreuungspersonal. In den Rahmenbedingungen sind die Kompetenzen klar geregelt.

Das Konzept „Generationen im Klassenzimmer“ soll Brücken schlagen zwischen Jung und Alt und ein Gewinn für alle Beteiligten sein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Dienstleistungen.

Interessierte Seniorinnen und Senioren können an den Schulbesuchstagen der einzelnen Schuleinheiten einen Einblick in den Schulalltag erhalten. Die Daten der Besuchstage sind im Kalender ersichtlich.

Kontakt: Schulsekretariat

Integrative Förderung (IF)Nach oben

Kinder mit speziellem Förderbedarf können für einzelne Lektionen in Kleingruppen oder in der Klasse von einer IF-Fachlehrperson (schulische Heilpädagogin/schulischer Heilpädagoge) gefördert werden.

Die Zusammenarbeit von Eltern, Klassenlehrperson, IF-Fachlehrperson, Therapiepersonal und Schulpsychologischem Dienst (SPD) bildet die Grundlage für die bestmögliche Förderung des Kindes.

Kontakt: Schulsekretariat

JokertageNach oben

Pro Schuljahr stehen jedem Kind 2 Jokertage zur Verfügung. Diese können pro Schulstufe auch zusammengefasst wie folgt bezogen werden:

  • Kindergartenstufe (2 Schuljahre), 4 Jokertage
  • Unterstufe (3 Schuljahre), 6 Jokertage
  • Mittelstufe (3 Schuljahre), 6 Jokertage
  • Sekundarstufe (3 Schuljahre), 6 Jokertage

Jeder bezogene Jokertag gilt als ganzer Tag, auch wenn an jenem Tag der Unterricht nur während eines halben Tages stattfindet.

Jokertage, welche bis zum Ende einer Schulstufe nicht bezogen werden, verfallen. Sie können nicht auf die nächste Schulstufe übertragen werden.

An folgenden Anlässen ist der Bezug von Jokertagen nicht möglich:

  • Erster Schultag im neuen Schuljahr bei Schuleintritt
und Stufenübertritten
  • Besuchstage
  • Klassenlager
  • Projektwochen
  • Schulausflüge und Sporttage.

Die Erziehungsberechtigten melden den Bezug der Jokertage der Klassenlehrperson und falls erforderlich dem Therapiepersonal mündlich oder telefonisch.

Kontakt: Schulsekretariat

Dokument: Jokertage.pdf (pdf, 120.0 kB)

KindergartenstufeNach oben

Kinder, die bis zum 30. Juni (Stichtag) das 4. Altersjahr vollendet haben, treten nach den Sommerferien 2017 in den Kindergarten ein. Der Kindergartenbesuch dauert in der Regel 2 Jahre. Der Besuch ist obligatorisch. Der Stichtag verschiebt sich in den nächsten Jahren jeweils um einen halben Monat, so dass er ab Schuljahr 2019/2020 auf den 31. Juli fällt.

Ausnahmsweise können auch Kinder, welche bis zum 31. Juli das 4. Altersjahr vollendet haben, in den Kindergarten aufgenommen werden. Begründete Gesuche müssen an die Schulpflege gerichtet werden.

Sofern der Entwicklungsstand eines Kindes es erfordert, kann die Schulpflege die Rückstellung vom Kindergartenbesuch um ein Jahr bewilligen. Auch in diesem Fall muss ein schriftliches Gesuch an die Schulpflege gerichtet werden.

Kontakt: Schulsekretariat

KinderhortNach oben

Der Kinderhort Fischenrüti verfügt im Rahmen der familienergänzenden Betreuung über 25 Betreuungsplätze für Kinder ab Kindergarteneintritt bis Ende Primarschule.

Weitere familienergänzende Angebote finden Sie unter www.familien-horgen.ch.

Kontakt: Familienergänzende Betreuung

KooperationsschuleNach oben

Die Schulen Bergli, Tannenbach, Rotweg und Oberstufe sind Kooperationsschulen. Im Kanton Zürich gibt es zurzeit 15 Schulen, die als Ausbildungszentren der Pädagogischen Hochschule im ersten Ausbildungsjahr zur Orientierung der Studierenden dienen. In Horgen sind das 14 Dienstage; jeweils 7 im Wintersemester (September bis Dezember) und 7 im Sommersemester (März bis Mai). Dazu kommt das erste Praktikum (P1) im Januar.

Aber was heisst das konkret?

Erste Erfahrungen ermöglichen...
...Gut 30 Studierende der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) kommen jeweils am Dienstag nach Horgen und werden hier vom Kooperationsschulleiter einzelnen Lehrpersonen und ihren Klassen zugewiesen. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer beobachten den Unterricht und lernen verschiedene Stufen kennen, und besonders wichtig: Die Studierenden erhalten schnell einmal die Gelegenheit, selber zu unterrichten. Auf diese Weise erfahren sie hautnah, was es heisst, Lehrerin oder Lehrer zu sein.

Was bedeutet das für die Schülerinnen und Schüler der betreffenden Klassen?...
...Sie erleben eine abwechslungsreiche Situation: An einem Dienstag befinden sich zusätzlich zwei bis drei Studierende im Klassenzimmer, die in einzelnen Sequenzen die Tätigkeit der Klassenlehrperson übernehmen und den Unterricht mitgestalten. Sie wirken aber auch im Sinne von Lernberaterinnen und -beratern, indem sie einzelnen Kindern helfend und unterstützend zur Seite stehen.

Wertvolle Kontakte...
...Die Ausbildungssituation in den betreffenden Klassen hat durchaus Vorteile: Die Schülerinnen und Schüler profitieren von zusätzlichen "Expertinnen" und "Experten". Die Klassenlehrpersonen ihrerseits diskutieren mit den angehenden Lehrpersonen wichtige Themen aus ihrer Schulpraxis – und sind dadurch einer ständigen "Erneuerung" unterworfen. Sie entwickeln sich zu eigentlichen "Fachleuten des Lernens", was letztlich wieder der ganzen Schule zu Gute kommt. Die angehenden Lehrerinnen und Lehrer lernen nicht nur Unterrichtsgestaltung und Klassenführung, sondern auch die Schule als Ganzes kennen. Wenn möglich nehmen sie an Sitzungen, Gesprächen und weiteren Veranstaltungen teil und erhalten Einblick in die Arbeit von Fachlehrkräften (Handarbeit, Förderunterricht, Sport etc.).

Fachliche Betreuung...
...Betreut werden die Studierenden einerseits von den Horgner Lehrpersonen, den Kooperationsschullehrpersonen, andererseits aber auch von Fachpersonen (Mentoren) der Pädagogischen Hochschule. Damit die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten möglichst gut funktioniert, übernimmt der Kooperationsschulleiter organisatorische und inhaltliche Aufgaben. Er ist für diese Tätigkeit von der PHZH angestellt.

Die Praxistage, wie sie von der PHZH bezeichnet werden, dauern zwei Semester, rund 14 Dienstage. Die Studierenden setzen anschliessend ihre Ausbildung zur Kindergarten-, Primar- oder Sekundarlehrperson fort, während Horgen wieder eine neue Gruppe von Studierenden empfängt und in den Schulalltag einführt. Eltern, deren Kinder den Unterricht bei Kooperationsschullehrpersonen besuchen, werden über die Ausbildungssituation informiert.

Koorporationsschule Horgen
Andrea Gautschi
E-Mail: andrea.gautschi@schule.horgen.ch

Kontakt: Schulsekretariat

LagerhausNach oben

Das Ferienhaus "Casa da Horgen" oder "Horgner Huus" in Laax (Graubünden) der Baumann-Ferienheim-Stiftung steht als Lagerhaus oder Ferienheim zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.casadahorgen.ch.

LäuseNach oben

Läuse kommen auf der ganzen Welt häufig vor. Sie sind in schwarzen, braunen, blonden, roten und grauen sowie in kurzen und langen Haaren zu finden. Hauptsächlich sind davon Kinder befallen, aber auch bei Erwachsenen sind Läuse nicht selten.

Das Auftreten von Kopfläusen erfolgt schubweise, manchmal treten sie epidemieartig nach den Schulferien auf. Kopfläuse können sehr lästig sein, sind aber für die Gesundheit ungefährlich. Im schlimmsten Fall kommt es zu lokalen Entzündungen durch das Kratzen.

Es ist wichtig, dass ein Läusebefall sofort der Klassenlehrperson gemeldet wird, damit geeignete Massnahmen eingeleitet werden können.

Unsere Laustante besucht betroffene Klassen, stellt fest, bei welchen Kindern Nissen vorhanden sind und gibt Informationen ab. Auch Eltern steht sie zur Beratung zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema Läuse erhalten Sie hier.

MittagstischNach oben

Den Mittagstisch können Schülerinnen und Schüler (inkl. Kindergartenkinder) an den Wochentagen Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag besuchen (12.00 - 13.30 Uhr). An schulfreien Tagen und während den Schulferien bleibt der Mittagstisch geschlossen. Einzelheiten erfahren Sie aus dem Reglement.

Die Verpflegung besteht aus einem einfachen warmen Mittagessen. Schülerinnen und Schüler können jedoch auch ein Lunchpaket mitbringen. In jedem Fall stehen Suppe, Brot, Früchte, Tee und Wasser zur Verfügung. Der Besuch des Mittagstisches ist kostenpflichtig.

Der Mittagstisch wird in allen Schuleinheiten angeboten.

Weitere Informationen sowie das Reglement finden Sie unter Dienstleistungen.

Kontakt: Schulsekretariat

MusikschuleNach oben

Umfassende Informationen zur Musikschule Horgen erhalten Sie hier.

Kontakt: Sekretariat Musikschule

PrimarstufeNach oben

Nach zwei Jahren im Kindergarten wechseln die Kinder in die Primarstufe. Stundenpläne werden an der Unter- und Mittelstufe so gestaltet, dass sich zusammen mit dem freiwilligen Betreuungsmodell «Clübli» am Vormittag Blockzeiten von 08.20 bis 11.55 Uhr ergeben.

Kontakt: Schulsekretariat

PrüfungsvorbereitungNach oben

Prüfungsvorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfungen der Gymnasien
Die Schule Horgen bietet Prüfungsvorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfungen der Gymnasien und Berufsmittelschule (BMS) an. Das Angebot besteht für Schülerinnen und Schüler der 6. Primarklasse und der 2. und 3. Oberstufenklassen (Abteilungen A und B).

Die Kurse sind ausgerichtet auf die Fächer Deutsch und Mathematik (6. Primarklasse) sowie zusätzlich für die Oberstufe Französisch und Englisch (BMS).

Die Kurse beginnen nach den Herbstferien und werden während 14 Wochen durchgeführt. Die Kurse enden in der 1. Schulwoche nach den Sportferien.

Für die Prüfungskurse können sich Schülerinnen und Schüler der Primarstufe anmelden, welche sich über einen Notendurchschnitt von mindestens 5.0 in den Prüfungsfächern ausweisen können. Es sind die Noten des letzten Zeugnisses der 5. Primarklasse massgebend. An der Sekundarstufe ist eine Empfehlung der Klassenlehrperson erforderlich.

Die Schülerinnen und Schüler haben nach Anweisung der Kursleitung Hausaufgaben zu erledigen.

Anmeldung
Die Eltern melden ihre Kinder bis zu den Sommerferien für die Vorbereitungskurse an. Die Anmeldeformulare können bei der Klassenlehrperson bezogen werden.

Elternbeitrag und Kursbestätigung
Der Elternbeitrag beträgt Fr. 100.00 pro Kind. Die Eltern erhalten vom Schulsekretariat eine Kursbestätigung und Rechnung. Die Anmeldung ist verbindlich, es erfolgt keine Rückerstattung.

Reglement
Das Reglement für die Prüfungsvorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfungen der Gymnasien finden Sie unter Reglemente.

Kontakt: Schulsekretariat

Schulpsychologischer Dienst (SPD)Nach oben

Die Schulpflege Horgen ist dem Zweckverband des Schulpsychologischen Dienstes des Bezirkes Horgen angeschlossen. Der SPD bietet Schulkindern, Eltern und Lehrpersonen Beratung bei schulischen und zwischenmenschlichen Problemen sowie Laufbahnberatungen an. Es wird dabei das Umfeld des Kindes mit einbezogen. Die schriftliche Anmeldung erfolgt in der Regel nach einem Elterngespräch durch die Klassenlehrperson.

Weitere Informationen und Auskünfte erhalten Sie unter: http://www.spdhorgen.ch

Kontakt: Schulsekretariat

SchulsekretariatNach oben

Das Schulsekretariat ist Anlaufstelle für die Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Behördenmitglieder und die Bevölkerung. Es unterstützt, informiert, begleitet und berät seine Partner in der Schule und in der Öffentlichkeit. Behörde und Lehrerschaft werden vor allem in administrativen und organisatorischen Belangen entlastet.

Kontakt: Schulsekretariat

Schulsozialarbeit (SSA)Nach oben

Die Schulsozialarbeit übernimmt eine Scharnierfunktion zwischen Schule und Familie. Sie erfasst und bearbeitet soziale Probleme und persönliche Nöte von Kindern und Jugendlichen, welche sich im schulischen Umfeld auswirken. An wen richtet sich das Angebot?

  • Schülerinnen und Schüler erhalten vor Ort rasche, unbürokratische Hilfe, Beratung bei sozialen und persönlichen Problemen sowie Unterstützung in Krisensituationen.
  • Lehrpersonen werden in ihrem Erziehungsauftrag unterstützt und für soziale Fragestellungen sensibilisiert. Problematische Situationen von Einzelpersonen, aber auch von Gruppen, werden auf Wunsch der Lehrperson beziehungsweise der Schule gemeinsam aufgegriffen und bearbeitet.
  • Eltern können Beratung und Unterstützung bei Erziehungsfragen sowie bei sozialen und persönlichen Problemen ihres Kindes in Anspruch nehmen.
  • Die Schulleitung und das Schulhausteam werden in der Erarbeitung und Durchführung von auf das Schulhaus zugeschnittenen Interventions-, Integrations- und Präventionsmassnahmen unterstützt.
In Horgen wird die Schulsozialarbeit in allen Schuleinheiten angeboten.

Kontakt: Schulsekretariat

SchulsportkurseNach oben

Die Schule Horgen bietet den Schülerinnen und Schülern eine Reihe von Sportkursen an, die von Fachleuten geleitet werden.

Das Programm sowie das Anmeldeformular können unter Dienstleistungen heruntergeladen werden.

Kontakt: Schulsekretariat

SchulwegNach oben

Die Schule Horgen pflegt und fördert mit verschiedenen Aktionen und Massnahmen die Kultur des Gehens. Ein Schulweg, der zu Fuss zurückgelegt wird, trägt einerseits zur Gesundheit der Kinder bei und macht anderseits die Pflege von Freundschaften möglich.

Bringen und Holen
Die Mitarbeitenden der Schule Horgen und die anderen Schulkinder schätzen es, wenn die Eltern ihr Kind nicht zur Schule fahren beziehungsweise mit dem Auto von der Schule abholen. Damit wird ein persönlicher Beitrag zur Sicherheit und Gesundheit der Schulkinder geleistet.

Tipps
...für einen gelungenen Schulstart:

  • Üben Sie mit Ihrem Kind zu Fuss den Weg von zu Hause zum Kindergarten/zur Schule schon vor dem Beginn des Schuljahres.
  • Begleiten Sie Ihr Kind auch während der ersten Schulwoche, oder länger, zu Fuss.
  • Treffen Sie Abmachungen mit Ihrem Kind, mit welchen Kindern aus der Klasse es gemeinsam gehen kann und wie es sich auf dem Weg verhalten soll.
Verantwortung
Dennoch: Der Schulweg ist und bleibt in der Verantwortung der Eltern. Es braucht deren Hilfe, damit die Kinder den Schulweg gut meistern können.

Kontakt: Schulsekretariat

Schulzahnärztlicher DienstNach oben

Die Schulzahnpflege bietet den Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder ab dem Kindergarteneintritt bei einem Schulzahnarzt in Horgen kostenlos untersuchen und bei Bedarf zu einem günstigeren Tarif behandeln zu lassen.

Die Schulpflege trägt die Kosten des obligatorischen jährlichen Untersuchs. Bei Kindern, deren Eltern vom Kanton individuelle Verbilligungen der Krankenkassenprämien erhalten, trägt die Gemeinde 25 % der Behandlungskosten. In diesem Fall erfolgt die Beitragsleistung automatisch bei der Verrechnung. Die Schule trägt keine Kosten für Röntgenaufnahmen.

Kontakt: Schulsekretariat

Schulärztlicher DienstNach oben

Im Volksschulgesetz ist obligatorisch eine kostenlose ärztliche Untersuchung während der Mittelstufe und vor Schulaustritt vorgesehen. Die Eltern dürfen die individuelle Vorsorgeuntersuchung von einem Arzt ihrer Wahl (Hausarzt, Kinderarzt) durchführen lassen. Bei Kindergarteneintritt muss eine Bestätigung einer ärztlichen Vorsorgeuntersuchung eingereicht werden.

Die Kosten des gesetzlich vorgeschriebenen Minimaluntersuches gehen zu Lasten der Schule. Darüber hinausgehende Untersuchungen oder Behandlungen gehen zu Lasten der Eltern oder deren Krankenversicherung.

Kontakt: Schulsekretariat

SchülerunfallversicherungNach oben

Die Eltern versichern ihre Kinder gegen Unfall.

Zu Lasten der Schule sind alle Schülerinnen und Schüler für folgende Leistung versichert:

  • bei Invalidität Fr. 50’000.-- bis Fr. 175’000.-- steigend (abgestuft je nach Invaliditätsgrad),

Diese Versicherung gilt für alle Fälle aus dem Schulbetrieb, einschliesslich der durch die Schule organisierten Lager und Anlässe von maximal 15 Tagen Dauer. Die Schülerunfallversicherung wird unabhängig von privaten Versicherungen leistungspflichtig.

Kontakt: Schulsekretariat

SchülerzuteilungNach oben

Die Zuteilungen auf Schuljahresbeginn (Schulhaus, Lehrperson) werden im Monat Juni vorgenommen. Die Schulpflege geht dabei nach festen Richtlinien vor; für die Kindergarten- und die Primarstufe sind dies in erster Linie geografische Gesichtspunkte. Für die Sekundarstufe entfällt dieses Kriterium, weil es in Horgen nur ein Oberstufenzentrum gibt. Es besteht die Möglichkeit, ein begründetes Zuteilungsgesuch an das Schulsekretariat zu richten. Der Versand der Klassenzuteilungen erfolgt jeweils anfangs Juni.

Kontakt: Schulsekretariat

SekundarstufeNach oben

An der Oberstufe Horgen wird die Dreiteilige Sekundarschule geführt. Der Unterricht an der Sekundarstufe wird auf verschiedenen Anforderungsstufen erteilt (Abteilungen A, B und C, Anforderungsprofile). Die Abteilung kann ohne zeitlichen Verlust während des Schuljahres gewechselt werden. Ein Wechsel in eine andere Abteilung kann in der ersten Klasse auf Ende November, Mitte April und Anfang Schuljahr, in den übrigen Klassen auf Ende Januar und Anfang Schuljahr erfolgen. Voraussetzung ist ein Antrag der Lehrperson oder ein Gesuch der Eltern.

Der Unterricht dauert am Vormittag in der Regel von 07.30 - 11.45 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler können sich von 11.45 - 12.00 Uhr unter Aufsicht in den Eingangshallen der beiden Schulhäuser aufhalten.

Kontakt: Schulsekretariat

Dokument: GrundanforderungenSekABC.pdf (pdf, 17.6 kB)

StipendienNach oben

Der Schulpflege stehen jährlich die Zinserträge des Schulfonds als zweckgebundene Ausgabe zur Verfügung. Beiträge können nur an Gesuchstellerinnen und Gesuchsteller ausgerichtet werden, welche in Horgen wohnhaft sind und im Jahr der Gesuchstellung höchstens das 30. Altersjahr vollenden.

Beiträge können jährlich ausgesprochen werden für:

  • die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern sowie in Ausbildung stehenden erwachsenen Personen (Stipendium).
  • bedürftige und in Not geratene Familien und Einzelpersonen.

Ein Stipendiengesuch kann einmal jährlich im Sommer eingereicht werden. Die Frist für die Einreichung der Stipendiengesuche wird in den amtlichen Publikationsorganen veröffentlicht.

Kontakt: Schulsekretariat

TagesschuleNach oben

Die Schule Horgen bietet in fünf öffentlichen Tagesschulen (Arn, Horgenberg, Rotweg, Tannenbach und Waldegg) eine begrenzte Anzahl Plätze für Kinder der Kindergarten- und Primarstufe an.

Die Tagesschule ist eine öffentliche Volksschule mit gleichem Lehrplan, beinhaltet aber Randstundenbetreuung, Zwischenverpflegung, Mittagessen, Aufgabenbetreuung, organisierte und nichtorganisierte Freizeitbeschäftigung. Die Tagesschule wird als fakultative Schulform neben der Regelschule angeboten.

Aufnahmegesuche für das folgende Schuljahr müssen bis Ende Kalenderjahr dem Schulsekretariat eingereicht werden. Die Platzzahl ist beschränkt. Das Aufnahmeverfahren erfolgt gemäss Betriebsreglement. Es wird keine Warteliste geführt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Dienstleistungen.

Kontakt: Schulsekretariat

TherapieangebotNach oben

Die Schule Horgen bietet Kindern im schulpflichtigen Alter bei ausgewiesenem Bedarf folgende Therapien an:

  • Logopädie
  • Psychomotorik
  • Psychotherapie

In der Regel werden die Therapien auf Grund einer entsprechenden Empfehlung des Schulpsychologischen Dienstes eingeleitet.

Kontakt: Schulsekretariat

VerkehrsunterrichtNach oben

Die Gemeindepolizei organisiert und erteilt den Verkehrsunterricht an der Schule Horgen. Der Unterricht findet an der Kindergarten-, Primar- sowie Sekundarstufe statt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt: Gemeindepolizei Horgen

WohnortwechselNach oben

Zu- und Wegzug von schulpflichtigen Kindern respektive Umzug innerhalb der Gemeinde müssen dem Schulsekretariat möglichst frühzeitig gemeldet werden, spätestens aber gleichzeitig mit der Meldung bei der Abteilung Einwohnerdienste. Über Wegzug oder Umzug soll auch die Klassenlehrperson rechtzeitig orientiert werden.

Bei Umzug innerhalb der Gemeinde veranlasst das Schulsekretariat eine neue Zuteilung, sofern der neue Wohnort nicht innerhalb der bisherigen Zuteilungsgrenze liegt. Kinder in Abschlussklassen (2./3. Kindergartenjahr, 3. oder 6. Primarklasse) bleiben bis Ende Schuljahr in ihrer Klasse.

Kontakt: Schulsekretariat

ZahnprophylaxeNach oben

An der Schule Horgen besuchen zwei Zahnprophylaxe-Assistentinnen sechsmal jährlich die Kindergarten- und Primarklassen, um mit den Kindern Zahnreinigungsübungen durchzuführen. Sie erläutern ihnen zudem, was für die Zähne gut und was ungesund ist. Die Schulpflege Horgen legt Wert auf eine gesunde Mundhygiene.

Kontakt: Schulsekretariat

ZeckenNach oben

Hier finden Sie das Zeckenmerkblatt der Schule Horgen.

Kontakt: Schulsekretariat

Dokument: Zeckenmerkblatt.pdf (pdf, 23.9 kB)

ZeugnisseNach oben

Die Lehrpersonen stellen zweimal jährlich ein Zeugnis aus, je auf Ende Januar und auf Ende des Schuljahres. Auf der Kindergarten- und der 1. Primarstufe werden keine Noten verteilt. Statt einer Benotung erfolgen Elterngespräche.

Das Reglement über die Ausstellung der Schulzeugnisse finden Sie hier.

Kontakt: Schulsekretariat



Sitemap - alles auf einen Blick
alles