Inhalt

Aus den Verhandlungen der Schulpflege

18. Dezember 2019

Ausblick 2020

Das Jahr 2019 wird in wenigen Wochen zu Ende gehen. Trotz einer herausfordernden Situation innerhalb der Schulpflege blicken wir auf ein erfolgreiches Halbjahr im Schulbetrieb zurück.

Die Schulpflege hat sich in den letzten Monaten intensiv mit dem steigenden Bedarf an schulergänzender Betreuung befasst. Dazu fand im Herbst 2019 eine Bedarfsumfrage zur Betreuungssituation statt, die an alle Eltern von schulpflichtigen Kindern der Schule Horgen ging. Die Schulpflege wird dazu Anfang 2020 berichten.

Bereits am 9. Februar 2020 wird dem Stimmvolk eine Abstimmung zur Erhöhung der Tagesschulplätze unterbreitet. Die Anzahl Tagesschulplätze soll von derzeit 7% der Kindergarten- und Primarschulkinder auf maximal 15 % erhöht werden.

Im Weiteren ist geplant, ein neues Schulhaus Allmend aufs Schuljahr 2021/22 zu erstellen, zumal die Schülerzahlen stetig steigen und der jetzige Schulraum mittelfristig nicht ausreicht. Dieses Geschäft kommt voraussichtlich im Mai 2020 vors Stimmvolk.

Im 2020 stehen in den Schuleinheiten Bergli und Waldegg zwei Wechsel in der Schulleitung an. Mirjam Lohouri, Schulleiterin Schuleinheit Bergli, verlässt die Schule Horgen per Mitte Januar 2020. Bis zur neuen Stellenbesetzung wird eine Springerlösung installiert. Auf Ende Schuljahr 19/20 wird uns auch Bruno Daneffel, Schulleiter in der Schuleinheit Waldegg verlassen. Wir danken Mirjam Lohouri und Bruno Daneffel bereits heute für ihr Engagement während den vergangenen Jahren zugunsten der Schule Horgen und wünschen beiden für die Zukunft nur das Beste.

Über die Nachfolge der beiden Schulleitenden werden wir zur gegebenen Zeit wieder informieren.

Die Schulpflege bedankt sich an dieser Stelle für das wertvolle Engagement aller Angehörigen der Schule Horgen und wünscht Ihnen eine ruhige Adventszeit, fröhliche Festtage und einen guten Start ins neue Jahr.

Schulpflege Horgen

Zugehörige Objekte

Name
2020_02_Weisung.pdf Download 0 2020_02_Weisung.pdf