Inhalt

Aufsichtsrechtliches Verfahren gegen Schulpräsidentin: Schulpflege Horgen verzichtet auf Rekurs

14. September 2021

Die Schulpflege Horgen hat den Beschluss des Regierungsrats im aufsichtsrechtlichen Verfahren gegen Horgens Schulpräsidentin behandelt. Sie nimmt zur Kenntnis, dass der Regierungsrat – so wie vor ihm der Bezirksrat – die Führungsdefizite und Ordnungswidrigkeiten der Schulpräsidentin als zu wenig gravierend erachtet, als dass eine Amtsenthebung zu rechtfertigen wäre.

Die Schulpflege bleibt anderer Ansicht. Und trotzdem verzichtet sie auf einen Rekurs gegen den Beschluss des Regierungsrates. Auch wird sie keine weiteren rechtlichen Schritte verfolgen.

Dies vor allem deshalb, weil sich die Schulpflege schon vor Monaten auf das Führungsvakuum in der Schulpflege eingestellt und die Aufgaben neu verteilt hat. Dank dem grossen Engagement aller Mitglieder funktioniert die Behördenarbeit ordnungsgemäss.

Auch der Gemeinderat Horgen verzichtet auf einen Rekurs, wie er in seiner Medienmitteilung vom 14. September 2021 mitteilt.

Schulpflege Horgen