Inhalt

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrpersonen und Schule.

  • Schülerinnen und Schüler erhalten rasch und unkompliziert Hilfe und Unterstützung.
    Bei Ängsten, Sorgen, Streit oder Fragen zum Zusammenleben können sie alleine oder auch in Gruppen die Beratung der Schulsozialarbeit in Anspruch nehmen. Dabei geht es darum, die Situation genau anzusehen und gemeinsam Lösungen zu finden.
  • Eltern können Kontakt mit der Schulsozialarbeit aufnehmen, wenn sie über die Entwicklung ihres Kindes besorgt sind oder sie eine Situation in der Schule beunruhigt. Die Schulsozialarbeit kann helfen, Klarheit zu verschaffen. Sie kennt sich in vielen Schul- und Entwicklungsfragen aus und weiss, welche Fachstellen bei Bedarf beigezogen werden können. Wir empfehlen lieber einmal zu früh den Kontakt aufnehmen, als wenn die Krise bereits gefühlt riesig ist.
  • Lehrpersonen können anspruchsvolle Situationen von Einzelpersonen oder Gruppen mit der Schulsozialarbeit besprechen. Allfällige Probleme können gemeinsam besprochen und bearbeitet werden.
  • Für die ganze Schule oder einzelne Klassen kann die Schulsozialarbeit Projekte, Aktivitäten oder Klasseninterventionen vorschlagen und begleiten.

Wie arbeitet die Schulsozialarbeit?
Die Schulsozialarbeit finden Sie in jedem Schulhaus und ist während den Bürozeiten, von 08.00 – 12.00 Uhr und 13:30 – 16.30 Uhr auch telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Eine Einzelberatung ist in der Regel freiwillig. Eine erste Beratung für eine Schülerin oder einen Schüler kann von der Lehrperson initiiert werden. Die Gespräche und Beratungen sind vertraulich. Die Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter unterstehen der Schweigepflicht. Das Angebot ist kostenlos.

Kontaktangaben
Hier finden Sie Ihre Ansprechperson in der zuständigen Schuleinheit:

Erklärfilm über die Schulsozialarbeit